Aktenvernichtung und Datenschutz

Aktenvernichtung und Datenschutz

Padlock and Chain

Wenn Sie als Unternehmer personenbezogene Daten Ihrer Firma (z. B. alte Akten, aber auch nicht mehr benötigte Magnetbänder oder Disketten) durch ein fremdes Dienstleistungsunternehmen (Auftragnehmer) vernichten lassen wollen, so bleiben Sie datenschutzrechtlich dennoch weiterhin in der Verantwortung. Sie haben den Datenvernichtungsbetrieb (Auftragnehmer) sorgfältig auszuwählen und dabei besonderes Augenmerk auf seine Sicherheitsvorkehrungen zu legen. Der Auftrag ist schriftlich zu erteilen und muss insbesondere klare Aussagen über folgende Teilbereiche enthalten:
-Spezifizierung der ausgelagerten Datenverarbeitung (hier: Datenvernichtung),
-Darstellung der beim Auftragnehmer tatsächlich realisierten technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Datensicherheit sowie
-Festlegung etwaiger Unterauftragsverhältnisse (Subunternehmer).
-Der Auftragnehmer darf die Daten nur im Rahmen dieser so genannten “Weisungen” des Auftraggebers verarbeiten bzw. nutzen. Ist der Auftragnehmer der Ansicht, dass eine Weisung des Auftraggebers gegen Datenschutzvorschriften verstößt, so hat er den Auftraggeber unverzüglich darauf hinzuweisen.

Wenn Sie weitere Information über Aktenvenichtung und Datenschutz benötigen, bitte kontaktieren Sie uns